Bauüberwachung & Bauoberleitung

Zukunftsweisende Entwicklung bedarfsgerechter, umweltschonender Infrastruktur


Die Aufgaben der örtlichen Bauüberwachung und Bauoberleitung

beginnen nach der Ausschreibung und Vergabe eines Bauprojektes mit der fachlichen und zeitlichen Organisation zur Umsetzung im Sinne des Bauherrn durch das ausführende Bauunternehmen. In der Regel werden diese Aufgaben an ein externes Ingenieurbüro übergeben.

 



Die igbv INGENIEURGESELLSCHAFT FÜR BAU- UND VERMESSUNGSWESEN überwacht stellvertretend für den Bauherrn die Ausführung des Objekts auf Übereinstimmung mit der Genehmigungs- bzw.den Ausführungsunterlagen und den Leistungsbeschreibungen der Ausschreibung, sowie mit den allgemein anerkannten Regeln der Technik und den einschlägigen Vorschriften.

Weitere Aufgaben, die u.a. im Rahmen der örtlichen Bauüberwachung und Bauoberleitung durch die igbv INGENIEURGESELLSCHAFT FÜR BAU- UND VERMESSUNGSWESEN übernommen werden:

- Überwachung und Koordinierung der Arbeiten, damit diese termingerecht fertig werden
- Kontrolle der Qualität der Arbeiten unter Beachtung der Wirtschaftlichkeit
- Einhaltung der Sicherheits- und Gesundheitsschutzbestimmungen
- Gemeinsames Aufmaß mit den ausführenden Unternehmen
- Rechnungsprüfung, Kostenkontrolle
- Organisation der Abnahmen

- Übergabe des Objektes an den Bauherrn incl.  Abnahmeniederschriften und Prüfungsprotokolle
- Zusammenstellung der Unterlagen zur Rechnungslegung
- Auflistung und Kontrolle der Verjährungsfristen der Gewährleistungsansprüche


Diese Seite empfehlen:

© Copyright by igbv INGENIEURGESELLSCHAFT für Bau- und

Vermessungswesen | Buchholz – Lüneburg – Hagenow – Northeim